(2007-03-06) Schnellabschaltung des Reaktors im Kernkraftwerk Leibstadt

Im Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) kam es heute Dienstag, 6. März 2007, um 9.45 Uhr infolge einer Fehlhandlung während einer Wiederholungsprüfung zu einer automatischen Schnellabschaltung des Reaktors. Dabei wurde keine erhöhte Radioaktivität an die Umgebung abgegeben.

Bei einer Wiederholungsprüfung im Rahmen von Instandhaltungsarbeiten kam es zum irrtümlichen Öffnen von Ventilen, was zum Abblasen von Dampf aus dem Reaktordruckbehälter in die Druckabbaukammer führte. Folgerichtig wurde die Abschaltung des Reaktors automatisch ausgelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.